Angebot

Sorben/Wenden: Siedlungsgebiet

Bild: So fuhren die Spreewälder zur Kirche, Quelle: Peter Becker, Vetschau/Spreewald

Quelle


Welche Gemeinden in Brandenburg zum angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden gehören, ist durch Gesetz bestimmt.

Es handelt sich um die kreisfreie Stadt Cottbus/Chóśebuz sowie Gemeinden der Landkreise Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa, in denen eine sprachliche oder kulturelle Tradition bis zur Gegenwart nachweisbar ist, und die in der Anlage zum Gesetz über die Ausgestaltung der Rechte der Sorben/Wenden im Land Brandenburg aufgeführt sind.

Noch bis 31. Mai 2016 können Gemeinden und der Rat für Angelegenheiten der Sorben/Wenden beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur einen Antrag auf Feststellung der Zugehörigkeit zum angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden stellen.

Voraussetzung ist die Lage in einem der drei genannten Landkreise und der Nachweis der sprachlichen oder kulturellen Tradition bis zur Gegenwart. Näheres regelt die Verordnung über das Verfahren der Feststellung von Veränderungen des angestammten Siedlungsgebietes der Sorben/Wenden. Nach Ablauf der Frist und Prüfung eingegangener Anträge wird das angestammte Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden im Land Brandenburg abschließend beschrieben sein.

Mit der Novellierung des Sorben/Wenden-Gesetzes im Jahr 2014 umfasst das Siedlungsgebiet derzeit folgende Gemeinden bzw. Gemeindeteile:

    1. Briesen / Brjazyna
    2. Burg (Spreewald) / Bórkowy (Błota)
    3. Byhleguhre-Byhlen / Běła Góra-Bělin
    4. Cottbus/Chóśebuz
    5. Dissen-Striesow / Dešno-Strjažow
    6. Drachhausen / Hochoza
    7. Drebkau / Drjowk
    8. Drehnow / Drjenow
    9. Felixsee - Ortsteil Bloischdorf / Feliksowy jazor - wejsny źěl Błobošojce
    10. Forst (Lausitz) - Ortsteil Horno / Baršć (Łužyca) - měsćański źěl Rogow
    11. Guhrow / Góry
    12. Heinersbrück / Móst
    13. Hornow-Wadelsdorf / Lěšće-Zakrjejc
    14. Jänschwalde / Janšojce
    15. Kolkwitz / Gołkojce
    16. Lübbenau/Spreewald / Lubnjow/Błota
    17. Neu Zauche / Nowa Niwa
    18. Peitz / Picnjo
    19. Schmogrow-Fehrow / Smogorjow-Prjawoz
    20.  Spremberg / Grodk
    21. Straupitz / Tšupc
    22. Tauer / Turjej
    23. Teichland / Gatojce
    24. Turnow-Preilack / Turnow-Pśiłuk
    25. Vetschau/Spreewald / Wětošow/Błota
    26. Werben / Wjerbno
    27. Welzow - Ortsteil Proschim / Wjelcej - měsćański źěl Prožym
    28. Wiesengrund - Ortsteil Mattendorf / Łukojce - wejsny źěl Matyjojce
 
Weitere Informationen zu den oben genannten Gemeinden finden Sie im Kommunalverzeichnis


zuletzt aktualisiert: 06.03.2015

Anbieter: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK)

Themen: Lernen und Ausbilden, Kultur, Sport und Freizeit, Verwaltung und Organisation,

Schlagworte: Förderprogramm, Gemeinde, Landkreis, Schule, Stiftung,