Angebot

Leistungen aus der Pflegeversicherung


Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45a SGB XI

Angebote zur Unterstützung im Alltag (bisher „Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote“ genannt) ermöglichen Pflegebedürftigen ein möglichst langes Verbleiben in ihrer häuslichen Umgebung, indem sie Pflegebedürftige unterstützen Ihren Alltag möglichst selbständig zu bewältigen, sowie soziale Kontakte aufrecht zu erhalten und tragen dazu bei, Pflegepersonen zu entlasten.

Ab dem 01.Januar 2017 haben häuslich gepflegte Pflegebedürftige aller Pflegegrade, zusätzlich zu sonstigen Pflegeleistungen, Anspruch auf einen Betrag von bis zu 125 € monatlich (Entlastungsbetrag). Dieser Betrag ist zweckgebunden u. a. für die Angebote zur Unterstützung im Alltag einzusetzen. Darüber hinaus können Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 auf Antrag 40 v. H. des Sachleistungsbudgets zur Finanzierung der Angebote zur Unterstützung im Alltag verwenden.

www.lasv.brandenburg.de/sixcms/detail.php/518926


zuletzt aktualisiert: 27.06.2018

Anbieter: Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF)

Themen: Gesundheit und Soziales, Familie und Partnerschaft,

Schlagworte: Pflege,