Angebot

Maerker: 100.000 Hinweise

Bild: Logo Maerker, Quelle: Ministerium des Innern

Quelle


Punktlandung: Genau neun Jahre nach der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung zum Bürgerdienst Maerker ist am 17. September 2018 der einhunderttausendste Hinweis eingegangen.

Er wurde für die Gemeinde Kleinmachnow gegeben und und betrifft den Zustand eines Weges.

Heute bieten 112 Kommunen des Landes ihren Bürgerinnen und Bürgern an, Hinweise zur Infrastruktur über den Maerker zu melden. Damit können 63 Prozent der Brandenburger Bevölkerung diesen Service nutzen - das sind gut 1,56 Millionen Menschen. Fast 300 Maerker-Redakteurinnen und -Redakteure bearbeiten die Hinweise. So lässt sich der Bearbeitungsprozess transparent nachvollziehen. Die teilnehmenden Verwaltungen haben sich dazu verpflichtet, binnen drei Tagen auf die Hinweise aus der Öffentlichkeit zu reagieren.

Seit 2017 gibt es zudem mit MaerkerPlus eine Erweiterung des Systems. Hier kann eine Kommune das Portal noch flexibler einsetzen, da auch Vorschläge gemacht und Vorhaben diskutiert werden können. Bereits fünf Kommunen nutzen MaerkerPlus

Die Rahmenvereinbarung zum Bürgerdienst Maerker wurde am 17. September 2009 zwischen dem Innenministerium, dem Städte- und Gemeindebund des Landes Brandenburg und den drei Pilotkommunen Rüdersdorf bei Berlin, Rathenow und Mittenwalde geschlossen.

https://maerker.brandenburg.de/sixcms/detail.php?template=startseite


zuletzt aktualisiert: 24.09.2018

Anbieter: Ministerium des Innern und für Kommunales (MIK)

Themen: Ordnung und Sicherheit, Verwaltung und Organisation,

Schlagworte: Abfall, Bürgerbeteiligung, Infrastruktur, Internet, Straße,