Angebot

Ökofilmtour 2020: Lüdersdorf darf nicht sterben

Bild: Ökofimtour 2020, Quelle: Förderverein Fön e.V Potsdam

Ökofimtour 2020, Quelle


Die Auftaktveranstaltung zur Ökofilmtour wird am 28. Januar 2020 im Haus der Natur in Potsdam zum Thema "Artenvielfalt retten - Zukunft sichern" auf Grund großer Nachfrage wiederholt.

Gezeigt werden die Dokumentationen:"Lüdersdorf darf nicht sterben - Lüdersdorf ist überall" - ein Kurzfilm der Michael-Succow-Stiftung mit Prof. Dr. Michael Succow, 20 Minuten und "DIE WIESE - EIN PARADIES NEBENAN" - Kino-Dokumentarfilm von Jan Haft, 90 Minuten

Dörfer unserer Kindheit wie Prof. Michael Succows Lüdersdorf in Brandenburg sind gefährdet: überall. Beispielsweise geht uns kein anderer heimischer Lebensraum derzeit so rasch verloren wie die Blumenwiesen. Durch Umwandlung in Ackerland, Düngung mit Gülle und Kunstdünger und durch kurze Mähintervalle ist die Vielfalt von Fauna und Flora auf den Wiesen fast gänzlich verschwunden.

 

Ort: Haus der Natur/Innenhof der Großen Waisenhaus-Stiftung
Reimar-Gilsenbach-Saal
Lindenstraße 34, 14467 Potsdam

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Eintritt: frei

Anschließend Publikumsgespräch mit:

  • Christiane Schröder, Biologin, Geschäftsführerin des NABU Brandenburg und Vorsitzende des Fördervereins Haus der Natur,
  • Friedhelm Schmitz-Jersch, Vorsitzender des NABU Brandenburg
  • PD Dr. Werner Kratz, Ökotoxikologe, Stellvertretender Vorsitzender des NABU Brandenburg

Moderation: Ernst-Alfred Müller, FÖN e.V., Leiter der Ökofilmtour

www.oekofilmtour.de/?s=news


zuletzt aktualisiert: 20.01.2020

Anbieter: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK)

Themen: Umwelt und Verbraucherschutz,

Schlagworte: Film, Veranstaltung,