Fischsterben: Schadensausgleich beantragen

Dargestellt ist eine Münze, mit einem Eurozeichen und links dahinter sind vier aufgestapelte Münzen.

Unternehmen der Erwerbsfischerei können einen Ausgleich von Schäden beantragen, die 2022 im direkten Zusammenhang mit dem Fischsterben in der Oder und in unmittelbar angrenzenden Gewässern  entstanden sind. Bis zu 100 Prozent der entstandenen Schäden durch Fangausfall und bis zu 70 Prozent der Schäden durch Angelkartenminderabsatz werden erstattet. Antragsende: 30. November 2022

Dargestellt ist eine Münze, mit einem Eurozeichen und links dahinter sind vier aufgestapelte Münzen.

Unternehmen der Erwerbsfischerei können einen Ausgleich von Schäden beantragen, die 2022 im direkten Zusammenhang mit dem Fischsterben in der Oder und in unmittelbar angrenzenden Gewässern  entstanden sind. Bis zu 100 Prozent der entstandenen Schäden durch Fangausfall und bis zu 70 Prozent der Schäden durch Angelkartenminderabsatz werden erstattet. Antragsende: 30. November 2022


zuletzt aktualisiert: 07.11.2022

Anbieter: Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung Hauptsitz Frankfurt (Oder)
Themen: Arbeit und Wirtschaft
Schlagwörter: Entschädigung, Fischerei, Förderprogramm