Lange Naturwacht-Nacht am 19. August

Dargestellt ist ein Kalenderblatt mit einer Uhr, wo der großen Zeiger auf 12 und der kleine Zeiger auf 3 steht.

Wer sich nachts auf die dunklen Pfade in den Brandenburger Nationalen Naturlandschaften begibt, den erwarten faszinierende Begegnungen mit Fledermäusen im scheinbaren Blindflug, mit unerwartet farbenfrohen Nachtfaltern oder lautlos vorbeischwebenden Eulen. Am 19. August stellen Brandenburgs Rangerinnen und Ranger ihren Gästen Tiere vor, die tagsüber zumeist im Verborgenen leben.

Dargestellt ist ein Kalenderblatt mit einer Uhr, wo der großen Zeiger auf 12 und der kleine Zeiger auf 3 steht.

Wer sich nachts auf die dunklen Pfade in den Brandenburger Nationalen Naturlandschaften begibt, den erwarten faszinierende Begegnungen mit Fledermäusen im scheinbaren Blindflug, mit unerwartet farbenfrohen Nachtfaltern oder lautlos vorbeischwebenden Eulen. Am 19. August stellen Brandenburgs Rangerinnen und Ranger ihren Gästen Tiere vor, die tagsüber zumeist im Verborgenen leben.


zuletzt aktualisiert: 17.08.2022

Anbieter: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Themen: Kultur, Sport und Freizeit, Umwelt und Verbraucherschutz
Schlagwörter: Veranstaltung, Naturschutz, Schutzgebiet, Stiftung