Brandenburg in Daten und Zahlen

Brandenburg ist mit einer Gesamtfläche von 29.500 Quadratkilometer das fünftgrößte Bundesland Deutschlands und gleichzeitig das größte der neuen Bundesländer.

Mit über 3.000 natürlich entstandenen Seen, 32.000 Kilometer Fließgewässer und 357 Wasserschutzgebieten gilt Brandenburg als das gewässerreichste Bundesland Deutschlands.

Elf Naturparks, drei Biosphärenreservate und der Nationalpark Unteres Odertal nehmen ein Drittel der Fläche Brandenburgs ein. Unser Bundesland verfügt über rund 1,045 Millionen Hektar Wald. Dies entspricht 35,5 Prozent seiner Fläche. Damit ist Brandenburg eines der waldreichsten Bundesländer Deutschlands.

Brandenburg ist mit einer Gesamtfläche von 29.500 Quadratkilometer das fünftgrößte Bundesland Deutschlands und gleichzeitig das größte der neuen Bundesländer.

Mit über 3.000 natürlich entstandenen Seen, 32.000 Kilometer Fließgewässer und 357 Wasserschutzgebieten gilt Brandenburg als das gewässerreichste Bundesland Deutschlands.

Elf Naturparks, drei Biosphärenreservate und der Nationalpark Unteres Odertal nehmen ein Drittel der Fläche Brandenburgs ein. Unser Bundesland verfügt über rund 1,045 Millionen Hektar Wald. Dies entspricht 35,5 Prozent seiner Fläche. Damit ist Brandenburg eines der waldreichsten Bundesländer Deutschlands.


zuletzt aktualisiert: 21.03.2022

Anbieter: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Themen: Reisen und Verkehr, Umwelt und Verbraucherschutz
Schlagwörter: Wasser, Naturschutz, Statistik